Uebermich

Zurück

Meine Tierliebe habe ich schon sehr früh in meiner Kindheit entdeckt  und ich bin meinen Eltern sehr dankbar, dass ich mit Haustieren aufwachsen durfte.  Zu Beginn waren es Meerschweinchen, später wurde mir der Katzenwunsch erfüllt. 

Tiere sind bei uns in der Familie schon immer Familienmitglieder gewesen und ich habe von Kindesbeinen an gelernt, dass man als Frauchen (oder Herrchen) auch eine große Verantwortung übernimmt.

Mit dem Papi-Virus habe ich mich schon vor mehr als 15 Jahren infiziert. Damals habe ich die ersten Papillons gesehen und war sofort begeistert.  

Einige Jahre später bin ich dann auch selbst auf den Hund gekommen und meine Hündin Kareen zog im Alter von ca. 6,5 Jahren bei mir ein. Sie verstand sich auch von Anfang an prima mit meiner Katze und die Beiden wuchsen im Laufe der Jahre zu einem richtigen „alten Ehepaar“ zusammen. Wir haben viele schöne Jahre zusammen verbracht, bis Kareen dann im Alter von fast 17 Jahren über die Regenbogenbrücke ging. Meine Katze hat den Verlust IHRER Hündin nie verkraftet und ging ihr kurze Zeit später über die Regenbogenbrücke nach.

 Ich brauchte dann erst einmal eine gewisse Zeit, um den nötigen Abstand zu gewinnen. Es war furchtbar gleich meine beiden „Seniorenladies“ zu verlieren.

 Aber ich bin sehr dankbar für die schöne Zeit, die ich mit JEDEM meiner Tiere, die über die Regenbogenbrücke gegangen sind, verbringen durfte!

Nach einiger Zeit kam dann wieder der Wunsch nach einem Tier auf. So ganz ohne Haustier fehlt  einfach Etwas. Da ich seither von den Papi´s nicht mehr los komme, war klar dass es wieder ein Papillon sein sollte. Ich habe einige Zeit im Internet gesucht und  bin auf ein Welpenfoto gestoßen. Sofort schlug mein Herz schneller und ich wusste, dass dieser kleine Welpe „MEIN HUND“ ist! Es war Liebe auf den ersten Blick und seit meinem ersten Besuch bei diesem Züchter beruht dies auch auf Gegenseitigkeit. Ihre Geschwister sind nach einer ausgiebigen, stürmischen Begrüßung wieder Spielen gegangen, doch MEINE Kleine wich mir nicht von der Seite!

Und dann war es soweit und meine kleine Beauty zog zu mir. Mein kleiner Sonnenschein entwickelte sich sehr gut und wir waren von Anfang an ein super Team. Beauty wurde eine schöne, aufgeweckte Hündin, die sehr viel Spaß am Lernen und an sportlichen Aktivitäten hat. Sie ist verträglich mit Hunden jeder Größe und mit Katzen und sie liebt Kinder. Sie geht auch immer freundlich auf jeden Menschen zu und hat auch keine Berührungsängste mit Rollstühlen, Gehhilfen o.ä. .

Irgendwann kam mir der Gedanke, einmal eine Ausstellung zu besuchen. Ich habe mich dann erst einmal erkundigt, wie so Etwas abläuft und dann versuchten wir unser Glück. Beauty hat sich gut geschlagen und ihr machte dieser ganze Trubel gar nix aus.

Nach einiger Zeit reifte in mir der Wunsch auf mit meiner Hündin zu züchten. Ich habe mich lange und ausgiebig zu diesem Thema informiert und mir auch gut überlegt, ob ich dieser großen Verantwortung gerecht werden kann. Anfangs habe ich diesen Wunsch aus persönlichen/familiären Gründen verschoben, da ich für eine Zucht nicht die nötige Zeit gehabt hätte.

Im vergangenen Jahr hat sich meine private Situation geändert, so dass ich nun dieser Verantwortung gerecht werden kann, und ich habe begonnen mir diesen Wunsch zu erfüllen.

 



Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!